Main-Post schreibt über neuen Gedichtband und Buchvorstellung

Die Main-Post berichtet über die kommende Buchvorstellung zu „Jehuda Amichai: Gedichte“, herausgegeben und übersetzt von Hans D. Amadé Esperer.

Amichais Lyrik in neuer Übersetzung

Als Amichai noch Ludwig Pfeuffer war

Die Redaktion der Main-Post berichtet über die Ausstellung zu Jehuda Amichai im Foyer des Würzburger Rathauses.
Noch bis zum 27. Februar kann man sich dort auf die Spuren Jehuda Amichais begeben, beginnend bei seiner Kindheit und Jugend in Würzburg bis hin zu seinem Werdegang als bedeutender Lyriker und Autor.

Hier geht’s zum Artikel:

Als Amichai noch Ludwig Pfeuffer war

Main-Post über „Würzburg liest ein Buch“

Die Main-Post berichtet über anstehende Veranstaltungen im Vorfeld der Städteleseaktion 2018:

Ausstellung stimmt auf „Würzburg liest“ 2018 ein

 

Nach-Lese

Als Abschluss unserer Leseaktion 2016 zu Jakob Wassermann, Der Aufruhr um den Junker Ernst ist erschienen:

Hilgendorf, Eric/Osthoff, Daniel/Weis-Dalal, Martina (Hrsg.). Vernunft gegen Hexenwahn. Beiträge zu Jacob Wassermanns Erzählung ‚Der Aufruhr um den Junker Ernst‘.

In diesem Band finden Sie alle ausgearbeiteten Vorträge, die im Zusammenhang mit unserer Leseaktion zu Jakob Wassermann gehalten wurden.

Könighausen und Neumann, Würzburg (2017). ISBN: 978-3-8260-6312-1
Bei einer lokalen Buchhandlung bestellen

Würzburg liest und schreibt dazu

Karl-Georg Roetter berichtet in der MainPost über den Schreibwettbewerb, der vom Autorenkreis Würzburg und von „Würzburg liest ein Buch“ ausgeschrieben wurde. Ein weiterer Wettbewerb mit attraktiven Preisen ist der
Schulwettbewerb. Jörg Nellen und Hans Steidle haben reichhaltiges Informationsmaterial dazu zur Verfügung gestellt.

Würzburg liest und schreibt dazu

Herbstlese(n)

Freitag, 29.September 2017, 19 Uhr
im Kunsthaus Michel, Semmelstraße 42

Die Arbeitsgemeinschaft „Würzburg liest ein Buch“ lädt an diesem Abend zu einem Informationstreffen ein.
Kommen Sie danach mit den Organisatoren von „Würzburg liest ein Buch 2018“ ins Gespräch und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, sich als Vorleser oder Initiator einer Veranstaltung zu während der Aktionswoche vom 19. Bis 29.April zu engagieren.

Main-Post über Jehuda Amichai

Die Main-Post berichtet über die Aktion 2018 und ihren Autor:

Jehuda Amichai neu entdecken

Main-Post berichtet über Aktion 2018

Die Main-Post berichtet über die dritte Runde der Aktion „Würzburg liest ein Buch“ 2018:

Würzburg liest wieder ein Buch: Diesmal von Jehuda Amichai

 

 

Buchpräsentation am 7. Mai 2017

Der Verlag Königshausen & Neumann, die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken e.V und der Verein Würzburg liest e. V. laden herzlich ein zur Buchpräsentation des Romans Nicht von jetzt, nicht von hier von Jehuda Amichai

am Sonntag, den 7. Mai 2017 um 11 Uhr

im Toskanasaal in der Würzburger Residenz

mit

  • Prof. Dr. Wolfgang Riedel, Lehrstuhl für neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte
  • Dr. Hans Steidle, Historiker und ehrenamtlicher Stadtheimatpfleger in Würzburg
  • Burkhard Hose, Vertreter der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken e.V.
  • Rainer Appel, Schauspieler
  • Rudolf Ramming, Pianist