Schulwettbewerb

„Mohr und wir“ – Der Schulwettbewerb zu Max Mohr Frau ohne Reue (1933)

1. Ziel des Wettbewerbs

Schüler*innen aller Schularten der 9. bis 13. Jahrgangsstufen (Gymnasium, Mittelschule, Realschule, Berufsschule, Fachoberschule, Wirtschaftsschule, Berufsschule) sollen sich mit Max Mohr Frau ohne Reue in Teilen oder als Ganzschrift auseinandersetzen und ein kreatives fächerübergreifendes Projekt ihrer Auseinandersetzung präsentieren.

Siehe Download D2) Aufgabenstellung

Die Lektüre und die Projekte werden vielfältig in den neuen kompetenzorientierten Lehrplänen legitimiert.

Siehe Download D3) Lehrplanbezüge

2. Aufgabenstellung / Anmeldung

  1. Lest in Teilen, arbeitsteilig oder den ganzen Roman Max Mohr Frau ohne Reue.
  2. Wählt euer Team.
  3. Wählt euer Thema, eure Forschungsfrage und die Form eures Beitrages.
    Siehe Download D4) Ideen- und Materialliste.
  4. Dokumentiert eure Forschungen in einem Projekttagebuch / Arbeitsbericht (Rechercheschritte, Erfolge/Misserfolge, Aufgabenverteilung, Hilfen). Das Projekttagebuch ist Bestandteil des Wettbewerbsbeitrags.
  5. Präsentiert eure Wettbewerbsbeiträge (Recherche, Auswertung, Bewertung) auf informative und/oder kreative Weise (Text, Audio, Video, Bilder …).
  6. Fertigt ein Poster für die Ausstellung an.
  7. Anmeldung bis 31.01.2020 bei Jörg Nellen schulwettbewerb@wuerzburg-liest.de.
    Siehe Download D1) Anmeldung

3. Erarbeitungsschritte

Sammeln und Forschen Multiperspektivität: aus verschiedenen Quellen
(Roman, historische, fachwissenschaftliche, etc. Quellen)
Erarbeiten und zusammenführen Eigenständige Schwerpunktsetzung, klare Gedankenführung, Pointierung,
Gegenwarts- und persönlicher Bezug
Bewerten und begründen Behauptung, Beleg, Beispiel; Quellen und Aussagen nicht nur illustrierend anführen
Präsentieren kreativ, eigenständig, originell, (multi-)medial, soziale Medien

Siehe Download D5) Bewertungskriterien der Jury zur Orientierung für Teilnehmende.

4. Kriterien für den Arbeitsbericht

Tabelle mit Forschungs- und Erarbeitungsfortschritten (Mindestanforderung)

Dokumentation von Fortschritten, Hemmnissen, Lücken

Bewertung des eigenen Vorgehens: Evaluation der positiven und negativen Vorgehensweisen, mögliche Alternativen zum eigenen Vorgehen.

bei kreativen Beiträgen: Skript / Konzept mit Quellenangaben

5. Ideen- und Materialliste

Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, eigene Projekte um Max Mohr Frau ohne Reue zu entwickeln. Bitte beachten Sie, dass alle Projekte den Bezug zum Roman erkennen lassen müssen und von einem Arbeitsbericht ergänzt werden. Siehe Download D4) Ideen- und Materialliste

6. Würdigung

Preise:
1. Preis: 300 Euro
2. Preis: 200 Euro
3. Preis: 100 Euro

Jede/r Teilnehmende bekommt eine Teilnahme-Urkunde. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

7. Jury

Monika Bruckner, Buchhändlerin
Jörg Nellen, Schule
Nadine Bernard, Stadt Würzburg
Reni Drechsel, Art & Design
Wolfgang Salomon, kreative Umsetzung

8. Preisverleihung

Donnerstag, 23. April 2020, 19 Uhr, Stadtbücherei Würzburg durch die Schirmherren Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Dr. Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland.

9. Termine

Termin Art Bemerkung Infos
Freitag, 31.1.2020 Anmeldeschluss Schulwettbewerb So können Sie und wir besser planen. Siehe Download D1) Anmeldung Schulwettbewerb
Montag, 20.4.2020 12 Uhr (nach den Osterferien) Abgabeschluss der Beiträge zum Schulwettbewerb Am 20.04. tritt die Jury zusammen. Die Preisträger*innen werden am gleichen Tag zur Preisverleihung am 23.04. eingeladen (Tutor*in und vier Schüler*innen) Antiquariat Daniel Osthoff
Martinstraße 19
97070 Würzburg
Mittwoch, 22.4.2020 15 Uhr Eröffnung der Ausstellung „Mohr und wir“ mit den Wettbewerbsbeiträgen (Poster) Ort wird noch mitgeteilt. Anmeldung: schulwettbewerb@wuerzburg-liest.de
23.4. bis 3.5.2020 Veranstaltungswoche Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge (Poster und/oder Originale)
Donnerstag
23.4.2020
19 Uhr
Festakt in der Stadtbücherei Preisverleihung durch die Schirmherren Christian Schuchardt und Dr. Josef Schuster

10. Hilfen für Lehrkräfte

  1. Neuausgabe von Max Mohr Frau ohne Reue (mit einer biographischen Skizze von Roland Flade und einem Nachwort von Stefan Weidle, 224 Seiten, fadengeheftete Broschur 14,00 Euro,
    ISBN 978-3-938803-95-0). Für interessierte Lehrkräfte kostenlos in den Buchhandlungen Knodt, Neuer Weg, Dreizehneinhalb, Stephansbuchhandlung und dem Antiquariat Osthoff.
  2. Lehrkräftefortbildung
    Würzburg liest – Schulwettbewerb zu Max Mohr Frau ohne Reue
    Mittwoch, 09.10.2019, 09:00 Uhr – 15:30 Uhr
    Anmeldeschluss über Fibs Lehrgangsnummer M046-0/19/66: Sonntag, 22.09.19
    Kontakt: schulwettbewerb@wuerzburg-liest.de (Jörg Nellen)
  3. Dr. Hans  Steidle, Stadtheimatpfleger, kommt eine Doppelstunde an Ihre Schule und stellt Autor und Roman vor.
    Honorar: 150 Euro oder nach Vereinbarung
    Kontakt: hans_steidle@web.de
  4. Der Wettbewerb hat eine kompetenz- und handlungsorientierte, auf die Eigenaktivität der Schüler/innen abzielende Themenstellung mit Lehrplanbezügen, bietet interessante Preise, ist Beitrag zum Schulprofil und ermöglicht positive Öffentlichkeitsarbeit der teilnehmenden Schulen. Siehe Download D3) Lehrplanbezüge.
  5. Max Mohr, Korrespondenzen, ISBN 978-3-8253-6140-2, 59 Euro, ausleihbar in der Stadtbücherei und in der Universitätsbibliothek
  6. Biografische Informationen erhalten Sie hier.
  7. Workshop-Angebot „Schriftgestaltung mit Zitaten von Max Mohr“ : Die Druckwerkstatt im BBK Unterfranken (Kristin Finsterbusch) bietet diesen Workshop in Verbindung mit Zitaten aus dem gesamten Werk von Max Mohr an . Die Zitate wurden zusammengestellt von Mohrs Enkel Nicolas Humbert und Elisabeth-Stein-Salomon.
    Kontakt: Nadine Bernard nadine.bernard@stadt.wuerzburg.de
    Siehe Download D6) Workshop Schriftgestaltung
    Siehe Download D7) Max Mohr-Zitate
  8. Texte zu den Theaterstücken Ramper und Improvisationen im Juni erhalten Sie auf Anfrage bei schulwettbewerb@wuerzburg-liest.de, Jörg Nellen

11. Downloads

Einzeldateien:

Alle Dateien: